Inhalt

Sanierungsarbeiten Rathaus der Stadt Klingenthal

In den Jahren 2010-2014 führten wir umfangreiche Sanierungsarbeiten am Rathaus-Klingenthal aus.

Bei allen Losen handelte es sich um Wettbwerbslose, die sämtlichst öffentlich zur Ausschreibung kamen.


Die Arbeiten am Rathaus waren eine Herausforderung an unser Leistungsvermögen über alle Bauarbeiten des Bauhaupt- und Nebengewerkes.

Ständig mussten denkmalpflegerische Anforderungen mit den schwierigsten Baustellenverhältnissen und jeden Tag andere statische Erkenntnisse in Einklang gebracht werden. Da leider wenig an alten Bauunterlagen existierte, mussten viele Sachen aufwendig nachvollzogen werden.

Unsere Bauzeit fiel in das 100-jährige Jubiläum des Gebäudes. Die alten Baumeister des Rathauses standen damals vor der Herausforderung, den relativ neuen Baustoff Stahlbeton in verschiedenen Bauteilen tragfähig herzustellen.

Generell haben unsere alten Kollegen sehr sorgfältig und handwerklich geschickt gearbeitet. Wir hatten das Glück, einen engagierten Bauamtsleiter, Herrn Jürgen Leonhardt, dessen Bauleiter Herr Frank Lorenz und ein leistungsfähiges Planungsbüro – Unger & Partner – mit dessen Statiker und Bauleiter Herrn Jens Günnel, auf der Auftraggeberseite zu haben.

Dank auch an meinen Sohn, Peter Krause, der mich mit seinen Erfahrungen als Bauleiter im Spezialtiefbau und in der Betonsanierung mit Rat und Tat (zumeist am Wochenende) unterstützte. Dank an die politischen Mandatsträger, die uns letztendlich bei der Vergabe ihr Vertrauen gegeben haben.

Sollte es immer gelingen, Bauleistungen an solchen öffentlichen oder stadtprägenden Gebäuden im Ort zu lassen, wäre das ein Segen für uns Handwerker und die Stadt.

Klingenthal Winter 2014/15


Los 5

Äußere Bauwerksabdichtung - Seite zum Marktplatz und beide Giebel

Ausführungszeitraum:

  • Frühjahr – Herbst 2010

Aufgabenstellung:

  • Ausbau alter Pflasterflächen
  • Rückbau aller Treppenanlagen
  • Gebäude abschachten und trockenlegen
  • Anbringen einer Perimeterdämmung
  • Strahlen der Natursteinelemente
  • Neumontage Treppenanlagen
  • Einbau Tragschichten und Pflaster- bzw. Bitumenbeläge

Besonderheiten:

  • Arbeiten nur „über Kopf“ möglich
  • Schlanke Natursteinstufen (l = 6,30 x0,4x0,4 iM.)
  • Beengte Bauweise, herkömmlicher Hebezeugeinsatz nicht möglich
  • Tiefe Baugruben, Verbau

Los 7

Horizontale Bauwerksabdichtung

Ausführungszeitraum:

  • 2012

Aufgabenstellung:

  • Nachträglicher Einbau einer Horizontalsperre in allen Innen- und Außenmauern
  • Abschlagen aller Innenputze
  • Neubau aller Grundleitungen
  • Verschiedene Innenputzarbeiten
  • Sandstrahlen aller Wandflächen
  • Mauerer- und Betonarbeiten

Besonderheiten:

  • sorgfälltigste Arbeitsweise (Stuckarbeiten in darüberliegenden Geschossen)
  • abschnittsweise Unterfahrungen
  • teilweise Materiallieferengpässe (Winter)
  • Staubschutz, besonders bei Sandstrahlarbeiten

Los 8

Äußere Bauwerksabdichtung, Trockenlegung Nord- und Westseite

Ausführungszeitraum:

  • Frühjahr – Herbst 2011

Aufgabenstellung:

  • Baugrubensicherung des Berliner Verbau
  • Abschachten der Kelleraußenwand
  • Säubern der Außenwandflächen
  • Anbringen einer konstr. bewehrten Vorsatzschale aus Stahlbeton
  • Abdichtungen, Drainagen
  • Entwässerungsleitungen
  • Wiederverfüllung der Baugrube
  • Einbau Tragschichten
  • Pflaster- und Straßenbau

Besonderheiten:

  • Außerordentlich beengtes Baufeld
  • Baugrubentiefen: ca. 5 m bei teilw. 1,10 m Baugrubenbreite (Außenwand – Berliner Verbau)
  • Behinderungen durch alle Versorgungsträger
  • Einhäuptige Vorsatzschalungen bei ca. 4,50 m Schalhöhe, Frischbetondruck!
  • Behinderung durch vorgef. Altabwasserleitungen, Brunnen, Altmauerbestände
  • Bauzeitunterbrechungen Belange Denkmalschutz

Zusammenfassend wäre festzustellen, dass diese Baustelle zu einer unser anspruchsvollsten, abwechlungsreichsten und schönsten Baustellen gehörte.

Glück hatten wir mit allen unseren Subunternehmern, besonders mit der Firma Krause & Co. und vor allem deren Klingenthaler Bauleiter, Herrn Sven Nietzsche.

Diese Firma bohrte, versetzte und zog nach Beendigung der Bauarbeiten die Verbauträger.


Los 10a

Fassade Ostseite

Ausführungszeitraum:

  • Sommer 2012

Aufgabenstellung:

  • Überarbeitung der ges. Fassade
  • Naturstein-Reinigung, Sanierung Naturstein
  • Koord. Dachdeckerei, Zimmerei kleines Vordach
  • Sanierung Stahlbetonbalkonanlage
  • Koordinierung Bauschlosserei
  • Entwässerungsleitungen
  • Malerarbeiten

Besonderheiten:

  • Koordinierung vieler Gewerke
  • Sandstrahlarbeiten an Altputzen und Natursteinbauteilen
  • Statisches System und BW-Verankerung Balkonplatte
  • Mischstatik der Befestigung der Balkonplatte
  • Nachweis der mögl. Aufnahme der Auszugskräfte der eingeklebten Bewehrung
  • Sanierung Eingangsportal mit schmalen Fugenbild

Ein „Schmankerl“ war die Sanierung der Balkonplatte. Nach Abnahme der Verblechung wurde der ganze Schaden sichtbar. Eine Sanierung nach ZTV-Ing. und DIN  1504 war aufgrund der vorgefundenen Gefügeschädigung nicht mehr möglich.

In Zusammenarbeit mit dem Planungsbüro, dem AG und Dr. Janke als Prüfstatiker wurde festgelegt, die alte verschlissene Platte abzureisßen und eine neue, vor Ort geschalte Stahlbetonplatte herzustellen. Die auskragenden Sandsteinkonsolen durften nicht zur Aufnahme von Lasten aus der Platte mit herangezogen werden. Deshalb entschieden wir uns gemeinsam zu einer neuen Stahlbetonplatte, vor Ort geschalt, bewehrt und betoniert. 

Bemerkenswert ist, das die Befestigung (Verankerung) einmal über die noch vorhandene Bewehrung (Anschweißen an neue Bewehrung) und an neue, einzuklebende Bewehrungsanschlüsse zu erfolgen hat. Zur Sicherung aller Festlegungen wurden an verschiedenen eingeklebten und geschweißten Stäben Auszugsproben gemacht.

Die fachlich und handwerklich sehr gute  Rekonstruktion und Überarbeitung des Geländers durch die Firma Metallbau Klier aus Klingenthal setzte das i-Tüpfelchen!


Los 11

Mauerer-, Putz-, Betonarbeiten, Betonsanierung

Ausführungszeitraum:

  • 2013-2014

Aufgabenstellung:

  • Sanierungsarbeiten an Stahlbetondecken im KG
  • Mauerer- und Putzarbeiten im 1. und 2. KG
  • Koordination Trockenbau und Malerarbeiten

Besonderheiten:

  • Sandstrahlarbeiten unter beengten Verhältnissen
  • Ertüchtigung verschiedener Deckenfelder durch konstr. bewehrten Spritzbeton

News

Aktuelle Bauvorhaben

Baumeisterarbeiten und Straßenbau Rossmann – Markt Klingenthal


Sanierungsarbeiten Rathaus Klingenthal


Abriss- und Erdarbeiten, Beton-, Stahlbeton- und Stahlbetonfertigteilbau


Saunabau – Firma Rockstroh, Klingenthal


Baumeisterarbeiten Malzhaus, Plauen


Sanierung-REKO Physiotheraphie Zwillich, Erlbach


Klärsysteme, Kleinkläranlagen, große Anlagen